Skip to main content
Arganöl gegen Pickel und Akne

Arganöl gegen Pickel und Akne

Einige leiden bereits ihr ganzes Leben an störenden Beschwerden wie Pickel oder Akne. Selbst nach duzenden angewendeten Pflegemitteln, welche eine schnelle und intensive Heilung versprechen – leiden viele Betroffene weiterhin. Komplexe chemisch hergestellte Cremes und Salben – die meist nicht das halten, was dem Verbraucher versprochen wird. Doch viele vergessen dabei, dass die Natur uns oft wahre Wundermittel schenkt. So wirkt Arganöl nachweislich sehr effektiv gegen Pickel und Akne.

 

 

Ursache für die Entstehung von Akne & Pickel

Der Begriff „Akne“ wird umgangssprachlich für eine überproportionale Anhäufung von Pickeln oder Mitessern verwendet, dabei ist dies keine direkte Hauterkrankung – sondern eine Umschreibung von negativen Symptomen der Talgdrüsen und Haarfollikel. Im Fachjargon bezeichnet man diese als Komedonen, welche durch verstopfte Talgdrüsen entstehen.

In den meisten Fällen ist die Ursache der betroffene Personen eine überdurchschnittlich hohe Talgproduktion. Dies tritt besonders oft bei pubertierenden Jugendlichen auf, da in diesem Lebensabschnitt vermehrt männliche Hormone (Androgene) ausgeschüttet werden, welche wiederum verstärkt die Talgdrüsen stimulieren. Aber auch viele Erwachsene im fortgeschrittenen Alter haben mit gleichwertigen Beschwerden zu kämpfen. Genetische Veranlagungen, sowie eine schlechte Ernährung können in jeder Lebensphase verantwortlich für gereizte und entzündeten Hautflächen sein.

Durch die Überproduktion von Talg staut sich das Sekret auf. Bakterien können sich nun extrem schnell vermehren, da hierfür ein idealer Nährboden gegeben wurde. Das entstandene Enzym, welches den Abbau des Talgdrüsensekret reguliert – produziert freie Fettsäuren, die stark reizend auf die Haut reagieren. Die eigentliche Entzündung entsteht nun, da Abbauprodukte des Stoffwechsels (der Bakterien) die Reaktion fördern. So können Rötungen, Pickel oder sogar erste Anzeichen von Akne entstehen.

Besonders oft treten Beschwerden an Kinn, Nase und Stirn auf. Nicht untypisch ist Akne selbst am Rücken – lange Haare können dies zudem fördern. Da die abgedeckte Haut am Rücken nun schlechter Atmen kann und somit zusätzliche Schweißbildung gefördert wird.

Häufige Auslöser

Wie bereits beschrieben können spezielle Phasen im Leben, wie die Pubertät, starken Auswirkungen auf das Hautbild nehmen. Allerdings gibt es wie für alle Erkrankungen eine Vielzahl an Ursachen:

  • Genetische Veranlagung
  • Schlechte Ernährung
  • Nikotin
  • Medikamente
  • Hormonschwankungen
  • Negativer Stress
  • Falsche Hautpflege

 

Hausmittel gegen Pickel, Akne und Mitesser – natürlich mit Arganöl behandeln

Arganöl ist das perfekte Hausmittel gegen Pickel, Akne und Mitesser. Ein hoher Anteil an Vitamin E, Antioxidantien sowie knapp 80% ungesättigter Fettsäuren bieten eine optimale Grundsubstanz für die Behandlung der Hautunreinheiten. Die Kombination der Inhaltsstoffe ist nicht mit anderen Ölen zu vergleichen, so ist beispielsweise Kokosöl absolut nicht zu empfehlen, um Pickel, Akne oder Mitesser zu bekämpfen. Das Öl aus der Kokosnuss würde die Talgdrüsen verstopfen und somit einen Heilungsprozess verhindern – da dieses Öl nachweislich eine komedogene Wirkung besitzt. Arganöl dagegen regt dank seiner ungesättigten Fettsäuren den Stoffwechsel an und unterstützt somit einen heilenden Zellaufbau.

Arganöl zählt zu den Pflegeprodukten ohne komedogene Wirkung, was in anerkannten Studien nachweislich belegt wurde. Betroffene mit Akne- oder Pickelbeschwerden sind vielmehr davon überzeugt, dass bei regelmäßigem Gebrauch, die Talgproduktion geschmälert werden kann. Dadurch wird ein kontinuierlicher Rückgang der erkrankten Hautflächen ersichtlich – wodurch im Laufe der Zeit immer weniger neue Pickel (Akne) auftauchen und Ältere (selbst Narben) durch die Behandlung mit Arganöl verschwinden.

Folgende Eigenschaften, die Ihrem Körper zur Genesung helfen – dank einer natürlichen Behandlung mit Arganöl:

  • Desinfizierend und antibakteriell
  • Regulierung der Talgproduktion
  • Entzündungshemmend
  • Antioxidativ

Wundermittel gegen Pickel und Akne – Arganöl richtig anwenden

Es gibt zwei Anwendungsmöglichkeiten, welche sich als wirkungsvoll erwiesen haben. Die richtige Vorgehensweise ist dabei entscheidend, denn um die volle Wirksamkeit des Arganöls auszuschöpfen, müssen gewisse Voraussetzungen gegenüber der Haut gegeben sein. Ansonsten ist unser Körper nicht in der Lage, Inhaltsstoffe des Öls für einen Heilungsprozess aufzunehmen.

Pures Arganöl auftragen

Eine altbekannte und dennoch sehr effektive Variante. Die natürliche Behandlung mit reinem Arganöl wurde bereits vor vielen Jahren als durchaus positiv anerkannt, doch vielen ist der richtige Umgang dennoch nicht bewusst. Für eine effiziente Behandlung gegen Pickel, Mitesser oder Akne (Aknenarben) gehen Sie wie folgt vor:

  • Reinigen Sie ihr Gesicht oder die zu behandelnde Körperfläche mit lauwarmen Wasser.
  • Gestatten Sie sich ein heißen Dampfbad. Nehmen Sie hierzu eine ausreichend große Schüssel, welche Sie mit kochendem Wasser füllen, geben Sie drei bis vier Tropfen des Arganöls hinzu. Beugen Sie ihren Kopf über den aufsteigenden Wasserdampf. Überdecken Sie anschließend Ihren Kopf mit einem Handtuch. Nach etwa 10 bis 15 Minuten sollten sich Ihre Poren geöffnet haben.
  • Die nun geöffneten Poren können das Arganöl bestmöglich aufnehmen. Vergessen Sie nicht Ihre Handflächen zu reinigen (desinfizieren), bevor Sie wenige Tropfen mit leichten, kreisförmigen Bewegungen in die entzündete Hautfläche einmassieren.

Tipp!

Wenden Sie diese hautpflegende Maßnahme möglichst kurz vor dem zu Bett gehen an, so kann das Arganöl über die Nacht seine volle Wirkung entfalten.

Diese Methodik sollte regelmäßig angewendet werden, über einen langfristigen Zeitraum. Je nach Ausbreitung der Erkrankung im zwei bis vier Tageszyklus. Nach bereits drei Wochen sollten erste Ergebnisse zu erkennen sein. Um Selbstbetrug zu vermeiden, erstellen Sie für sich Selbst Vorher-Nachher Bilder – so können positive Veränderungen besser festgestellt werden.

Gesichtsmaske mit Arganöl

Gesichtsmaske mit Arganöl

Gesichtsmaske mit Arganöl

Die zweite sehr bewährte Variante ist das auftragen einer Gesichtsmaske mit Arganöl. Sie können diese Maske in nur wenigen Minuten selbst anmischen. Hierfür wird lediglich Heilerde und kaltgepresstes Arganöl benötigt.

So mischen Sie sich Ihre heilende Arganöl Gesichtsmaske:

  • Vermischen Sie 5-6 Esslöffel Heilerde mit lauwarmen Wasser, bis eine dickflüssige Paste entsteht.
  • Anschließend 1 1/2 Esslöffel Arganöl untermischen
  • Die Gesichtsmaske sollte eine relativ dickflüssige Konsistenz besitzen.

Tragen Sie die angemischte Paste sanft und großflächig auf. Nach etwa 20 Minuten sollte eine farbliche Veränderung erkennbar sein – die Maske ist nun deutlich heller und fängt an zu bröckeln. Desinfizieren Sie Ihre Handflächen um zu vermeiden das Bakterien auf die frisch gereinigte Haut gelangen. Nun können Sie mit lauwarmen Wasser die getrocknete Maske abwaschen. Je nach Ausmaß der Beschwerden sollten Sie die Gesichtsmaske mit Arganöl gegen Pickel und Akne regelmäßig anwenden.Über einen Zeitraum von vier bis sechs Wochen, bei wöchentlicher Anwendung (ein bis zwei mal), können bereits ersichtliche Verbesserungen erkennbar werden.

Natürliches Arganöl

Pickel Pflegeprodukte

Nicht alle Produkte eignen sich als Pflegemittel und nicht alle halten, was sie versprechen. Generell hochpreisige Artikel zu empfehlen wäre sicherlich keine aussagekräftige Entscheidungshilfe. Dennoch überzeugen diese meist mit einem höherem Reinheitsgrad.

Wagen Sie den weg zur Apotheke oder zum Reformhaus, in den meisten Fällen sind diese eine durchaus zuverlässige Quelle, um hochwertiges Arganöl zu erwerben. Stellen Sie sich allerdings auf einen Preis von etwa 27 bis 33€ pro 100ml ein.

Auch im Internet findet man zuverlässige Quellen, die mit Käufer- und Qualitätssiegel überzeugen.

Nicht nur das reine Arganöl, sondern auch viele Produkte, die damit angereichert wurden, sind sehr für die Hautpflege gegen Pickel zu empfehlen. So sind beispielsweise Cremes und Salben sehr beliebt, aber auch Kapseln für die innere Anwendung sind wirkungsvoll.

 

[ratings]

Ihre Meinung ist uns wichtig!
[Total: 3 Average: 3]