Skip to main content

Argan Hautöl: Das Hausmittel für die HautpflegeArgan Hautöl

Arganöl gehört in der Naturheilkunde zum absoluten Spitzenreiter. Seine positiv verstärkenden Eigenschaften wurden bereits in zahlreichen Studien untersucht und bestätigt. Durch die Anwendung mit Argan Hautöl pflegen und schützen Sie demnach Ihre Haut effektiv und nachweislich. Ein irritierter Feuchtigkeitshaushalt kann reguliert werden, dadurch erhält ein ausgetrocknetes Hautbild fehlende Feuchtigkeit wieder zurück. Nährstoffe, die zum Aufbau funktionstüchtiger Zellmembranen benötigt werden, sind wertvolle Inhaltsstoffe von Argan Hautöl – diese können ideal von der Oberhaut aufgenommen und verarbeitet werden.

Um ein bestehendes gesundes Hautbild fortlaufend beizubehalten, müssen hauteigene Schutz- und Abwehrfunktionen intakt gehalten werden. Aber auch bei einem geschädigten Hautbild können diese Schutzmaßnahmen aktive Heilungsprozesse fördern. Das im Argan Hautöl enthaltene Tocopherolen, umgangssprachlich als Vitamin E bezeichnet, beeinflusst den Zellaufbau enorm. Hierdurch können genannte Schutzfunktionen aufrechterhalten, beziehungsweise reanimiert werden.

Durch die von Arganöl antibakterielle Wirkung können Entzündungen vorgebeugt oder behandelt werden. Für Patienten, die unter schweren Hauterkrankungen erleiden, wie Schuppenflechte oder Neurodermitis können entzündungshemmende Wirkstoffe Symptome lindern und schmerzen reduzieren.

Anwender sind davon überzeugt, dass Argan Hautöl einen äußerst positiven Einfluss auf zu hehandelnde Hautareale nimmt. Dank der Vielzahl an natürlichen Inhaltsstoffe können Hauteigenschaften, wie Glätte und Vitalität gestärkt werden. Selbst bei Falten kann Abhilfe geschafft werden.

Argan Hautöl für wohlfühlende Massagen

Handelsübliches Argan Hautöl bietet sich erstklassig als Massageöl an. Massagebehandlungen sind für die Hautpflege sehr zu empfehlen, da hierdurch die Durchblutung gefördert wird. Argan Hautöl verstärkt diesen Effekt zusätzlich. Speziell für Frauen ist diese Anwendungsmöglichkeit interessant, da hierbei Cellulite langfristig behandelt und vorgebeugt werden kann. Aber auch die Zellaktivität (Hautzellen) verbessert sich bei wiederkehrender Behandlung kontinuierlich.

 

Argan Hautöl für kosmetische und medizinischen Anwendungen

Dermatologen bestätigen die wohltuenden Wirkungen von Arganöl gegenüber der Haut und Gewebe. Bei sämtlichen Hauterkrankungen können Heilungsprozesse gefördert oder beschleunigt werden. Hierzu zählen beispielsweise Neurodermitis, Schuppenflechte, Ekzeme, Akne und diverse Weitere. Aber nicht nur in der Naturheilkunde, sondern auch für kosmetische Zwecke ist Argan Hautöl ideal geeignet.

Die einzigartige Struktur erlaubt es dem Öl, besonderst tief in Hautschichten einzudringen. Hierdurch können selbst tiefsitzende Beschwerden wie Cellulite oder Dehnungsstreifen (Schwangerschaftstreifen) Behandelt werden. Aber auch bei Falten, Pickel und Mitesser sowie Schuppen können Verbesserungen erzielt werden.

Natürliches Arganöl

Hautverträglichkeit von Argan Hautöl – auch für sensible und gereizt Hautareale

Das natürliche Arganöl ist selbst für sensible Hauttypen bestens geeignet. Die Hautverträglichkeit vieler Argan Hautöle wird mit sehr gut ausgeschrieben. Achten Sie beim Kauf auf gute Qualität, Bio-Siegel können als erstes Indiz gelten. Fallen Ihnen bei der Produktbeschreibung (Inhaltsstoffe) merkwürdige Substanzen oder Zusatzstoffe auf – sollten Sie keine Kaufabwicklung tätigen.Generell gilt bei Hautölen, je natürlicher desto besser. Reagiert Ihre Haut bei Kosmetika grundsätzlich gereizt, empfiehlt es sich auf ungeröstetes reines Arganöl zurückzugreifen. Die Behandlung ist dabei dieselbe.

Sie können Argan Hautöl online kaufen – achten Sie jedoch auf positive Erfahrungen oder Rezessionen.

 

[ratings]

Ihre Meinung ist uns wichtig!
[Total: 0 Average: 0]