Skip to main content

Natürliches Arganöl Shampoo Arganöl Shampoo

Eine professionelle Haarpflege für anspruchsvolles Haar benötigt qualitativ hochwertige Pflegeprodukte. Shampoos, die mit Arganöl aufbereit sind, können diese Ansprüche dank wertvoller natürlicher Inhaltsstoffe bestens erfüllen. Dabei kann auf industriell hergestellte Zusatzstoffe vollständig verzichtet werden. Hierzu zählen beispielweise Silikone, Farb- und Duftstoffe sowie Paraffinöl. Dies macht es für Allergiker oder stark empfindliche Hauttypen besonderst attraktiv. Es sind keine Fälle bekannt, in denen durch die Anwendung von reinem Arganöl Shampoo Hautirritationen beziehungsweise Hautausschläge erzeugt wurden.

Bei dem Großteil der Verbraucher steht die Haarpflege klar im Vordergrund. Mit Arganöl Shampoo reinigen Sie die Haarfasern sanft und schonend. Ein angenehmes geschmeidiges Haargefühl ist bereits nach ersten Anwendungen spürbar. Die im Öl enthaltenen Omega-3-Fettsäuren und Vitamine verleihen dem Haar einen natürlichen Glanz, der zu einem gesunden und frischen Aussehen verhilft. Vitamine und Mineralstoffe unterstützen zudem körpereigene Prozesse, welche zur Keratinproduktion benötigt werden. Keratine (Proteine) bilden die Struktur der Haarfaser. Werden Haarwurzeln demnach ausreichend mit Proteinen ernährt, fördert dies den Haarwachstum. Selbst das Haarvolumen wird hierdurch positiv beeinflusst – ein entscheidender Vorteil bei lichtem oder sehr dünnen Haar.

Viele Anwender berichten darüber, dass Shampoos, welche einen hohen Anteil an Arganöl enthalten, hervorragend Knoten und struppiges Haar auflockert.

Die Anwendung ist wie bei jedem anderen handelsüblichen Shampoo dieselbe. Eine erhöhte Einwirkungszeit kann allerdings von Vorteil sein, Nährstoffe können hierdurch über die Kopfhaut sowie dem Haarstrang besser aufgenommen werden. Verteile Sie das Arganöl Shampoo möglichst gleichmäßig im nassen Haar. Mit der 10-Finger Technik sanft einmassieren, dies regt die Durchblutung an. Im Vergleich zu chemischen Pflegeprodukten schäumen Arganöl Shampoos nur gering. Lassen Sie das Shampoo zwei bis drei Minuten einwirken, im Anschluss mit warmen Wasser gründlich ausspülen.

Arganöl Shampoo ohne Silikon

Kurzfristig können Silikonshampoos überzeugen, langfristig definitiv nicht. Denn Silikone weisen keine pflegende Wirkung auf, diese verändern lediglich optische Merkmale. Beliebt sind diese Produkte um schnelle Abhilfe bei sprödem, brüchigem oder strohigem Haar zu schaffen. Ein dünner nicht sichtbarer Silikonfilm umhüllt bereits nach wenigen Anwendungen jeden einzelnen Haarstrang. Das von Silikonen umhüllte geschädigte Haar erscheint nun gesund und frisch, doch unter der Hülle „erstickt“ der Strang. Nährwerte und Feuchtigkeit können nicht mehr optimal aufgenommen werden, da der Film das Haar vollständig isoliert. Dadurch löst sich früher oder später das Haar von der Haarwurzel und fällt aus.

Arganöl Shampoo ohne Silikone ist hingegen bestens geeignet für eine intensive und wirkungsvolle Haarpflege. Insofern Sie über einen längeren Zeitraum Shampoos mit Silikonen verwendet haben, empfehlen wir Ihnen einen schnellen Umstieg. Dieser ist deutlich unkomplizierter als es im Internet beschrieben wird. Es benötigt keine Vorbereitung oder besonderen Übungsbehandlungen. Silikone lösen sich bei wiederholten Haarwäschen komplett von alleine, nach spätestens 14 Tagen sollten diese großteils entfernt worden sein.

 

Arganöl Shampoo gegen Haarausfall

Bei nicht erblich bedingtem Haarausfall können mit Arganöl Shampoos gute Ergebnisse erzielt werden. Einer der häufigsten Gründe für Haarausfall ist ein akuter Nährstoffmangel. Bei einer Behandlung mit Arganöl Shampoo kann dieser Mangel verhindert werden, da der Haarwurzel notwendige Nährstoffe vom Öl zugeführt und an den Haarstrang abgegeben werden können. Die positive Wirkung auf den Haarwachstum reduziert das Risiko vor übermäßigem Haarausfall zudem. Ein gesundes Nachwachsen gleicht den Verlust aus, sodass optisch keine Veränderungen ersichtlich sind.

Eine schlechte Durchblutung fördert Haarausfall enorm. Da über den Blutkreislauf Vitamine, Mineralien sowie Proteine transportiert und an die Kopfhaut abgegeben werden. Selbst toxische Schadstoffe werden hierüber an Nieren, Galle oder Leber weitergegeben. Ist die Durchblutung jedoch nicht voll funktionsfähig, erhält das Haar keine ausreichende Dosierung an Nährstoffen – es stirbt ab. Arganöl beeinflusst dies äußerst positiv. Mit leichten Kopfmassagen unter der Verwendung des Arganöl Shampoos können überzeugende Resultate erzielt werden.

 

Shampoo gegen trockene Kopfhaut

Speziell Shampoos mit Silikonen fördern das Austrocknen der Kopfhaut erheblich. Der dünne Silikonfilm verteilt sich auf der gesamten Kopfhaut und erschwert eine natürliche Atmung. In Arganöl Shampoos sind Silikone in der Regel nicht enthalten. Ganz im Gegenteil, Arganöl unterstütz sogar den Feuchtigkeitshaushalt beachtlich. Selbst eine stark ausgetrocknete Kopfhaut kann durch Inhaltsstoffe des Öls sofort mit fehlender Feuchtigkeit versorgt werden.

 

Shampoo gegen fettige Haare

Falsche Haarpflegeprodukte unterstützen die Fettproduktion der Kopfhaut. Ist bereits nach einigen Stunden der letzten Haarwäsche ein erster Fett-Film zu erkennen, ist es wichtig geeignete Pflegeprodukte zu verwenden – da Ihr Hauttyp zur Überfettung neigt. Dies liegt an der Überproduktion der Talgdrüsen. Neben ungeeigneten Shampoos können diverse weitere Ursachen hierfür verantwortlich sein. Beispielsweise Hormonschwankungen, starke emotionale Belastungen wie Stress oder auch eine ungesunde Ernährung. Mit Arganöl Shampoo kann die Talgproduktion nachweislich normalisiert und der überschüssige Fettaustritt reduziert werden.

Der größte Vorteil bei Shampoos, die einen erhöhten Anteil an Arganöl enthalten ist seine nicht komedogene Wirkung. Dies heißt, es verstoppt die Poren der Kopfhaut nicht. Diese Eigenschaft ist sehr selten, die meisten Öle besitzen dies nicht!

Arganöl Shampoo online kaufen bei Amazon

Arganöl Shampoo selber machen: einfache Rezeptur

Einige sind sehr misstrauisch gegenüber Herstellern von Pflegeprodukten. Teilweise ist dies berechtigt, achtet man allerdings auf Qualität und Prüfsiegel, können diese meist bedenkenlos selbst online bestellt werden. Arganöl Shampoo kann aber auch mit wenigen Handgriffen selbst daheim zusammengemischt werden. Für eine Handelsübliche Shampooflasche (150 ml) benötigen Sie lediglich folgende Substanzen:

  • 6,5 ml Arganöl
  • 1,5 gramm Haarguar
  • 22 ml pflanzliches Tensid
  • 1/2 Zitrone (20 ml Zitronensaft)
  • 100 ml abgekochtes Wasser

Zubereitung des Arganöl Shampoos:

Vermischen Sie mit einem Schneebesen 1,5 gramm Haarguar mit dem zuvor abgekochten Wasser (das Wasser sollte abgekühlt sein). Anschließend 22 ml des pflanzlichen Tensids und 6,5 ml reines Arganöl (ungeröstet und kaltgepresst) gut untermischen. Pressen Sie eine halbe Zitrone und entfernen aus dem Saft das Fruchtfleisch sowie die Samen. Mit einem Handrührgerät alles gründlich vermischen und in einen geeigneten Behälter abfüllen. Ihr selbst hergestelltes Arganöl Shampoo ist fertig!

 

[ratings]

Ihre Meinung ist uns wichtig!
[Total: 0 Average: 0]